Der Görlitzer Park

Eine Sammlung von Filmen rund um den Görlitzer Park (von den Anwohnern liebevoll ‚Görli‘ genannt).
Hier befand sich der Görlitzer Bahnhof, der im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt und später abgerissen wurde. Bis 1985 rollten auf diesem Gelände noch Güterzüge. Ende der 1980er Jahre wurde auf dem Areal ein Park angelegt, der das wichtigste Naherholungsgebiet für die Bewohner des Wrangelkiezes darstellt.
Wir haben Ihnen hier Ansichten des alten Bahnhofs, Ereignisse wie die „Mutoid Waste Company“ oder die „Fête de la Musique“, aber auch Bilder des ’normalen‘ Alltags im Park zusammengetragen.
Abbildungen des Görlitzer Bahnhofs von 1871-2005 gibt es beim Modelleisenbahnclub Tempelhof.

Mutoid Waste Company 1992

Die Mutoid Waste Company baute 1992 auf dem damals teilweise noch brach liegenden Gelände des heutigen Görlitzer Parks ihre Metallskulpturen auf und veranstaltete trashige Konzerte.

Wasser im Görlitzer Park

Eine Fontäne ergoss sich in den ersten Jahren sprudelnd durch eine Spirale, um über einen Wasserfall in dem neu angelegten Teich zu landen. Aus der Fontäne fließt nichts mehr, aber der Wasserfall ist bei Jung und Alt beliebt.

Der Teich im Görlitzer Park

Wo heute der beschauliche Teil des Parks mit seiner Teichanlage, den Schilfinseln mit ihren Enten, Bläshühnern und vielen Libellen liegt, befand sich früher ein Schrottplatz.

Die Schwarzlicht Minigolfanlage

Ort: Café Isa Mitz im Görlitzer Park, Berlin-Kreuzberg